Dienstag, 14. Februar 2012

Rezension: Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid


Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid von Gabriella Engelmann

Auf die Autorin aufmerksam geworden bin ich durch den Wettbewerb "Wer küsst den Wolf zuerst". Seitdem bin ich immer wieder begeistert, wieviel Kontakt die Autorin zu ihren Lesern hat und wie viel Herzblut sie in die Sache steckt. Außerdem Teilen wir die Leidenschaft für wollige, süße Schafe. Als erstes Buch unter den Märchen habe ich mir Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid ausgesucht, eine moderne Version von Schneewittchen.



Klappentext:

"Es war einmal ein wunderschönes Mädchen mit milchweißem Teint, rabenschwarzem Haar und blutroten Lippen. Und es war einmal eine böse Stiefmutter, die selbstverliebt und von Neid zerfressen war. Sarah versteht die Welt nicht mehr. Weshalb nur hasst ihre Stiefmutter Bella sie so sehr? Bella würde alles dafür tun, die Schönste zu sein - und scheinbar ist ihr Sarah dabei ein Dorn im Auge. Sogar vor einem Mordanschlag schreckt Bella nicht zurück und Sarah flüchtet in eine WG. Die sieben Jungs kümmern sich rührend um ihre neue Mitbewohnerin. Doch während Sarah sich in Sicherheit wähnt und einen Modelvertrag unterschreibt, setzt Bella alles daran, ihre Konkurrentin ein für alle Mal zu beseitigen."

Inhalt:

Sarah Sandmann, ein wunderschönes Mädchen, lebt zusammen mit ihrem Vater und der Stiefmutter und wünscht sich nichts sehnlicher, als endlich auszuziehen und ihre Stiefmutter nie wieder zu sehen. Ihr Vater ist aus beruflichen Gründen ständig unterwegs und Sarah noch keine 18, somit müssen Auszugspläne erst noch warten. 

Zu allem Überfluss erhält Sarah einen Modelvertrag und die Stiefmutter muss feststellen, dass Sahras Schönheit unumgänglich für sie ist und beginnt, Pläne zu schmieden, mörderische Pläne. Sarah flieht und landet in der WG der sieben Zwerge. Nun liegt es an ihnen und Sarah selbst, Bellas Pläne zu durchkreuzen und Sarah zurück in ein sicheres Leben zu bringen. Wird ihnen das gelingen?

Meine Meinung:

Eins vorweg: es lohnt sich, die alte Version von Schneewittchen vorher nochmal zu lesen. Es gibt Details, welche noch mehr glänzen, wenn man das Original im Kopf hat. Mich hat das Buch einige Male zum Lachen gebracht - oft grade wegen den Details. 

Aber auch neben den märchenbezogenden Details gibt es genug zum Lachen. Sei es Tierlieb, wo ich immer an Benjamin Blümchen denken musste, Hypnotic Poison, welcher mein Lieblingsduft ist oder einfach geschickt eingesetzte Wortwitze. 

Dieses Buch ist definitiv kein Schneewittchen-Abklatsch. Es wurde mit viel Liebe zum Detail geschrieben und auch die Story um das moderne Schneewittchen ist lesenswert. Gespickt mit einer Portion Liebe und Bellas Mordslust ein schönes Buch für zwischendurch.

Mein Herz schlug aber bereits höher beim ersten Aufschlagen: ein Personenregister! Wichtige Personen kurz erklärt, das liebe ich ja. Dazu finden sich am Ende noch zwei Rezepte von einem der Zwerge, welche ich unbedingt testen möchte, besonders 'Weiss wie Zuckerguss'.

Mir ist es oft nicht leicht gefallen mir selbst zu sagen: "Es ist ein Märchen, es darf auch mal unrealistisch sein." Dadurch bin ich an manchen Stellen aus dem Lesefluss gekommen und tat mich schwer, wieder zurück zu finden ohne ständig den Bezug zur Realität zu suchen. Ich weiß nicht, warum es mir grade bei diesem Buch so aufgefallen ist, normalerweise stört mich das nicht, ich mag es sogar (z.B. in der Fever-Saga).

Dazu kommt das mir manche Sprünge, von Kapitel zu Kapitel, oft  abrupt vorkamen und ich mich selber fragte, ob da jetzt nicht noch was kommen müsse. Auch das bremste meinen Lesefluss ab und an, wurde aber schnell wieder vergessen durch die liebevollen Details und Wortwitze an jeder Ecke.

Fazit:

Ich werde mir noch weiter Bücher von Gabriella Engelmann zulegen, ich bin sooo gespannt auf die Umsetzung und hoffentlich noch vielen, lustigen Lesemomenten. Wer hier einen Thriller sucht ist falsch beraten, wer keine jungen Protagonisten mag auch. Ich empfehle dieses Buch allen, die etwas mit Märchen anfangen können, Humor in Büchern mögen und einfach mal eine Abwechslung suchen.

4/5 Pandabären
Märchen von Gabriella Engelmann:

Weiß wie Schnee, Rot wie Blut, Grün vor Neid: Ein mörderischer Schneewittchenroman
Cinderella Undercover: Aschenputtels wahre Geschichte
Hundert Jahre ungeküsst: Dornröschens bittersüße Liebesgeschichte
Küss den Wolf: Rotkäppchens zauberhafte Lovestory (Februar 2012)
Goldmarie auf Wolke 7 - eine himmlische Liebesgeschichte (Juni 2012)

Details:  
Softcover
261 Seiten 
Verlag: Arena Verlag
ISBN: 3401064886
Preis: 13,95 € 

Kommentare:

  1. Von den Buch habe ich bis jetzt noch nichts gehört aber es hört sich gut an. :)
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo! Bin heute ganz neu über deinen Blog gestolpert und wollte nur mal kurz ein "Hallo" hierlassen...schön hast du es!

    LG Sarah Bücherwelt - Das Original

    Würde mich freuen wenn du mich mal besuchen kommst

    http://sarahs-buecherwelt.blogspot.com

    AntwortenLöschen