Samstag, 26. Mai 2012

[eBook] Rezension: Jack Kilborn - Trapped, die Insel des Dr. Plincer

Mir war mal wieder nach einem Buch aus dem etwas härteren Genre. Da ich eh mal ein Buch von Kilborn lesen wollte, kam das eBook von Kilborn grade recht. Der Inhalt, Preis und das Format stimmten und so ging es auf in mein erstes Abenteuer auf dem Kindle. 

Inhalt:

"Es sollte eigentlich nur ein harmloser Camping-Ausflug werden. Sechs missratene Teenager, die mit dem Gesetz in Konflikt geraten waren, und ihre vom Gericht bestellten Betreuer, Sara und Martin Randhurst. Sie wollten drei Tage und Nächte auf einer kleinen, unbewohnten Insel im Huronsee im US-Staat Michigan verbringen. 

Am Lagerfeuer erzählte Martin eine Geschichte aus der Vergangenheit der Insel. Sie handelte von einem alten Gefängnis aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs, und von den verhungernden Kriegsgefangenen dort, die dem Kannibalismus verfielen, um zu überleben. Alle fanden die Geschichte witzig. Sie lachten sogar, als Martin plötzlich im Wald verschwand und so tat, als hätte ihn jemand dorthin verschleppt. Aber Martin kam nicht wieder. Auch Sara verschwand, nachdem sie sich auf die Suche nach ihrem Mann gemacht hatte. 

Auf einmal lachte keiner mehr. Die Gruppe fand bald heraus, dass diese angeblich unbewohnte Insel doch nicht so unbewohnt war. Und vielleicht war an Martins Geschichte doch mehr dran, als alle geglaubt hatten. Was dann geschah, übertraf ihre schlimmsten Erwartungen …"(via Amazon)

Auf dem Kindle:

Dieses Buch war mein erstes eBook, also etwas ganz Besonderes. Leider musste ich ziemlich schnell feststellen, dass es ein sehr schlecht aufgemachtes eBook ist. Es gibt keine Kapitel, keine Absätze und mitten im Absatz wird auf einmal von einer komplett anderen Person geredet. Das hat mich
ziemlich verwirrt. Nervig, konnte ich mir nie sicher sein, ob der nächste Satz noch wirklich zu den Geschehnissen gehörte, die ich im Satz davor gelesen habe. Außerdem wurden gerne auch mal Leerzeichen vergessen. Zum Glück ist das nicht generell bei eBooks so und es war einfach eine schlechte Ausnahme.

Das eBook kommt in einer Doppelausgabe, Deutsch und Englisch!

Meine Meinung:

Dafür konnte mich der Inhalt weitestgehend überraschen. Die Insel des Dr. Plincer klingt ja nun wirklich nicht vielversprechend. Aber ich präsentiere euch hier ein Buch, welches endlich auch mal eine andere Story hat, als stumpfsinnige Kannibalen. Die gibt es zwar auch, jedoch kann sich Keenes 'Die Verschollenen' bei diesem Buch ein Stück abschneiden, auch wenn es nicht an Laymon's Meisterwerk 'Die Insel' kommt.

Wie man daraus bereits folgern kann: dieses Buch ist blutig und brutal. Für schwache Nerven ist es nichts, für Leute die eine ausgereifte Storyline brauchen leider auch nicht. Es ist ein guter, blutiger Happen für die Freunde des Horrors. Schnell zu lesen, eine ansprechende Grundstory und auch mal kleine Überraschungen.

Gefallen hat mir, dass Kilborn sich Zeit genommen hat, seinen Charakteren eine kleine Hintergrundgeschichte zu geben. Nicht jeder hat mir gefallen, jedoch hat es dazu gereicht, dass ich mir bei vielen Personen wünschte, sie würden überleben. Außerdem hat er die Hintergrundgeschichte ganz hübsch gestaltet .

Nicht gefallen hat mir die Tatsache, dass der Dr. Plincer leider eine Nebenrolle hat. Er hat zwar mit allem zu tun, jedoch hat er mir als Charakter am besten gefallen. Dicht gefolgt von einer der Teenies, welche die beste Rolle in dem ganzen Buch bekommen hat. Für Kenner: Georgia! Für den Rest: ihr solltet sie kennenlernen!

Das Buch Angst von Jack Kilborn ist wohl der erste 'Teil' der Geschichte. Das kann ich nicht beurteilen, kann aber sagen: in der Geschichte hatte ich nicht einmal das Gefühl, dass da ein erster Teil vorweg gegangen wäre. Lesen will ich den Teil trotzdem noch, da mich die Story schon interessiert.

Fazit: 

Ein schöner, erfrischender Leckerbissen für Zwischendurch. Aber die Aufmachung als eBook war so schlecht, dass das leider ein absolutes No Go ist. Ein Ja für Fans, für den Rest leider nicht. Da es das Buch nur als eBook gibt und somit niemand um die Aufmachung herum kommt, gibt es 2 Pandabären!

2/5 Pandabären
Details:
Kindle Edition
295 Seiten
ASIN: B007IX30B8

Kommentare:

  1. Blöd für dich, dass das dein erstes eBook ist und dann das :( Kann ich nur hoffen dass es dir den Spaß am lesen der eBooks nicht all zu sehr genommen hat.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zum Glück nicht, bin nach wie vor begeistert!

      Das Buch scheint da eine Ausnahme zu sein, zeigen auch die Rezensionen auf Amazon, puh!

      Löschen