Donnerstag, 3. Mai 2012

Rezension: Smalltown Girls - Der Tod kommt selten allein von Josephine Mint

Smalltown Girls - Der Tod kommt selten allein von Josephine Mint

Selten hat mich ein Buch so begeistert wie Smalltown Girls. Normalerweise lege ich sehr viel Wert darauf, recht früh ins Bett zu gehen. Dieses Buch hat es geschafft, mich wach zu halten und so wurde es Gestern recht spät - dafür war mein Kopf um ein Abenteuer reicher. 

Klappentext:

 "Charlie, Lu und Sunshine leben in einer öden Kleinstadt und gehen Freitagabend in die Bierbörse. Das war’s dann auch schon fast mit den Gemeinsamkeiten. Wäre da nicht die mysteriöse Vision, die die Mädchen während eines Gewitters überfällt. Diese Vision besagt in aller Klarheit, dass sie alle sterben werden. 

Was tun, wenn plötzlich das ganze Leben in Frage gestellt ist? Abhauen? Drogenrausch? Tun, was man schon immer tun wollte? Während Charlie in Panik gerät, bleibt ihre Freundin Lu gelassen und hängt lieber mit der Outsiderin Sunshine ab. Charlie ist eifersüchtig und verzweifelt – und außerdem zum ersten Mal richtig verliebt. In Linus. Doch dann geschieht etwas, das auch Lu vom Ernst der Lage überzeugt. Und ein schrecklicher Verdacht fällt auf Linus. Es bleibt den Mädchen nur eines übrig: Sie müssen versuchen, ihren zukünftigen Mörder zu finden!" (via Beltz & Gelberg)

Meine Meinung:

Zugegeben, den Klappentext halte ich für ein wenig irreführend. Er verspricht mehr Mystery und Spannung, als eigentlich vorhanden ist. In vielen anderen Büchern wäre das für mich eine absolute Enttäuschung gewesen - in diesem Fall war es aber genau richtig.  

Smalltown Girls wird in der Ich-Form der 16-jährigen Charlie erzählt. Sie war mir das ganze Buch über ungeheuer sympathisch und hat mein Herz sofort gewonnen. Neben der besagten Vision treten noch allerhand weitere Probleme auf, die zwar alle mit der Vision verknüpft sind, jedoch auch typisch für Charlies Alter sind. Die Autorinnen haben es geschafft, diese Probleme in solch einer frischen, natürlichen und mitfühlenden Art zu schreiben, dass ich mich gleich 12 Jahre jünger gefühlt habe und mittendrin - ich hätte dieses Buch bereits vor zwölf Jahren geliebt!

Das Buch hat einen grandiosen Humor. Ich musste oftmals wirklich loslachen, weil Charlies Humor einfach genau mein Ding ist. Es gibt dem eigentlich ernsten Buch eine wunderbare Note, die in keinster Weise gespielt oder aufgesetzt wirkt. 

Smalltown Girls ist der Beginn einer Trilogie, was ich vorher auch nicht wusste. Das fügt dem Buch jedoch keinen Schaden zu. Für mich hatte es ein klares, eigenständiges Ende, welches natürlich nicht alle Fragen klärt, aber den Leser nicht mit einem dicken Fragezeichen zurück lässt. Das Ende passt einfach und hat bei mir keinen faden Beigeschmack hinterlassen.

Das Cover zeigt Charlie, Lu und Sunshine, die drei Mädchen, deren Leben sich in einen Albtraum verwandelt. Auf den ersten Blick hat mir das Cover überhaupt nicht gefallen. Nachdem ich allerdings die drei Mädels näher kennen lernte dafür umso mehr. Es passt einfach und endlich sehe ich mal wieder ein Cover, wo ich auch wirklich die Protagonisten sehe, wie ich sie mir vorstelle.

Wusstet ihr, dass sich hinter der Autorin Josephine Mint in Wirklichkeit drei Autorinnen verbergen? Hinter dem Namen verbergen sich nämlich Jeanette Wagner, Miriam Sachs und Ulrike Molsen. 

Trailer: 


Fazit:

Smalltown Girls ist ein Buch über Liebe, Freundschaft, Verrat und Gefahr. Es wird junge und alte Leser mitreißen und, sofern man nicht mit falschen Erwartungen an das Buch geht, begeistern. Es hat genau die richtige Dosis von Humor, Abenteuer und Liebe, welche dieses Buch zu einem Leseerlebnis gemacht haben. Wie in der Einleitung erwähnt, konnte ich es kaum aus der Hand legen, die Seiten sind an mir vorbei geflogen. Langeweile kam in diesem Buch kein ein einziges Mal vor, darum gibt es von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und fünf Pandabären, ein absoluter Favorit!

5/5 Pandabören, absoluter Favorit!

Details:
Hardcover
256 Seiten
ISBN: 9783407811066

Links:
Smalltown Girls auf Beltz & Gelberg

Kommentare:

  1. Tolle Rezi!
    Sehr schön geschrieben. Ich ann nur sagen: den Humor teilen wir :D :D Ich fand den nämlich auch super, genau mein Ding!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch guut, dann können wir uns schon einmal über Bücher mit unserem Humor austauschen! :D

      Löschen
  2. Schöne Rezi :)
    Jetzt muss ich das Buch eben auch lesen, denn ich liebe Bücher mit der richtigen Dosis von allem :D

    LG ♥

    AntwortenLöschen
  3. Erstmal: Sehr schöne Rezi (^.^) das Buch ist zwar nicht so mein Fall, aber mich freuts, dass es dir gefallen hat.

    Zweitens: Du hast auch noch Amazon? Du Ärmste :D Aber dafür sind Bücher ja auch lebensnotwendig :P

    LG Doreen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schade! ALs ich das Buch gelesen habe, hatte es für mich den Anschein als wäre es ein typisches 'Everybodys Darling'-Buch.

      Eben, ohne Buchkauf wäre die Arbeitswoche noch unangenehmer! ;D

      Löschen
  4. Haha, Würstchen auf Brot mit Senf :D Danke, dass du mich darauf hingewiesen hast, das ist wirklich nicht das Cover von Türkisch für Anfänger :D
    Ich habs nicht selbst hochgeladen, vielleicht sollte ich es das nächste mal tun!

    Grüße,
    Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha, kein Ding :D
      Immerhin hatte ich ein paar lustige Minuten, in denen ich mir dieses ... unglaubliche Bild angeguckt habe :D

      Löschen
  5. Das dir Méto nicht gefallen hat, habe ich ja schon gesehen :D
    Ich hoffe ich habe mehr Spaß mit dem Buch :)
    Von Die Flucht erhoffe ich mir ja nicht so viel, leider :/

    Und Zeitenzauber soll ja echt toll sein. Ich liebe das Cover ja so sehr ♥

    LG Plumblossoms

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir jedenfalls ganz viel Spaß, hoffentlich liegt dir das Buch :-)

      Löschen