Samstag, 2. Juni 2012

Abgebrochen: Blackout

Nun ist es also so weit. Seitdem ich blogge wird Blackout das erste Buch sein, das ich abbreche. Es war wohl schon vorhersehbar, da ich mich von Anfang an durch gequält habe und das Buch nun mehrere Monate lediglich berührt wurde, um an einen neuen Platz zu wandern. Ein bisschen leid tut es mir ja schon, war ich mir doch sicher, dass das genau mein Ding ist. Aber der Gedanke, dieses Buch nicht mehr im Hinterkopf zu haben, ist echt angenehm. Nun wandert es erst mal wieder in den Tiefen meines SuB.

Kommentare:

  1. Ist immer schade, ein Buch abzubrechen, aber wenn man sich echt nur quält und es einfach nur nervt, dann ist es besser so.
    Vielleicht findest du in ein paar Monaten ja einen besseren Einstieg in die Geschichte.
    Ich kenne "Blackout" nicht, deswegen kann ich dazu nicht viel sagen ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe es - wobei ich mir nicht sicher bin, ob ich das Buch wirklich noch mal versuche. Aber wer weiß, wie ich in einem Jahr darüber denke ;-)

      Löschen
  2. Oh echt? Ich habe bis jetzt nur Gutes über dieses Buch gelesen. Ich würde nämlich auch denken, dass diese Geschichte genau das Richtige für mich wäre. Nun bin ich mir da auch nicht mehr so sicher...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich auch. Bei den guten Rezensionen und vielversprechendem Inhalt, wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass das so endet. Aber da ich ein 'Einzelfall' zu sein scheine: nur Mut :-)

      Löschen
  3. Hm... das ist echt schade... mir ging es genauso mir "die unendliche Geschichte" und "Nicht-was etwas bedeutet"...
    Aber jetzt kannst du dich wieder auf andere Bücher konzentrieren :D

    LG
    Weisselilie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, dass ist eindeutig der beste Aspekt an der Sache!

      Löschen
  4. Schade! Ich kenne das Buch zwar nicht aber bei mir kommt es auch fast nie vor das ich ein Buch abbreche.
    Lg Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und an ist das wohl so. Eigentlich lese ich auch schlechte Bücher zuende. Ich kann das gut mit Méto vergleichen. Hätte Méto auch 800+ Seiten gehabt, hätte ich es auch abgebrochen ;-)

      Löschen