Montag, 30. Januar 2012

Neu im Regal #7


Bei einer Amazon-Bestellung komme ich einfach nicht drum rum mir einen Wunsch zu erfüllen. So auch diesmal und während ich durch die Seiten scrollte, sprang mir das Cover von Schweig still, süßer Mund von Janet  Clark entgegen. Nachdem ich dann einige der Rezensionen gelesen hatte, musste es einfach zu mir. Et voilà, hier ist es. Ich bin wirklich gespannt auf dieses Buch und hätte ich mir nicht vorgenommen, nicht mehr als zwei Bücher gleichzeitig zu lesen, hätte ich schon begonnen. Klappentext:

 "Ich beobachte dich. Jeden deiner Schritte. Du solltest vorsichtig sein. Zwing mich nicht, auch dich zum Schweigen zu bringen. Janas beste Freundin Ella ist verschwunden. Auch wenn die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, steht für Jana eines fest: Ella würde niemals einfach so abhauen. Sie beschließt, auf eigene Faust zu recherchieren. Dabei kommen Dinge ans Tageslicht, die Jana an ihrer Freundschaft zu Ella zweifeln lassen. Und die sie in große Gefahr bringen, denn ihre Suche hat sie dem Täter nahe gebracht. Zu nah."

Sonntag, 29. Januar 2012

Rezension: Die Tribute von Panem - Flammender Zorn

Die Tribute von Panem - Flammender Zorn von Suzanne Collins

Nach langer Zeit habe ich nun endlich den letzten Teil der Panem-Trilogie zu Ende gelesen. In der Mitte hatte ich im Oktober aufgehört und bisher nicht die richtige Stimmung gehabt, das Buch weiterzulesen. Ich habe es einfach nicht übers Herz gebracht, das Buch in einer Stimmung zu lesen, in der ich nicht richtig hineingefunden habe. Das hat sich bezahlt gemacht. War ich die erste Hälfte über eher gelangweilt, hatte es die zweite Hälfte in sich, sie wurde an nur einem Tag verschlungen. Mit einem lachenden und einem weinenden Auge werde ich nun die Rezension schreiben, welche mein persönliches Panem-Abenteuer beendet - zum Glück nur bis zum März, wenn der Film in unseren Kinos kommt.

Klappentext:

"Katniss lebt! Schwer verletzt wurde sie von den Rebellen befreit und in Distrikt 13 gebracht. Allerdings ist sie damit noch lange nicht außer Lebensgefahr. Doch Katniss‘ einzige Sorge gilt Peeta, der in den „Hungerspielen“ sein Leben für sie gelassen hätte. Die Regierung hat ihn gefangen genommen, ihn gefoltert und seinen Willen gebrochen, um ihn als Werkzeug für ihre Zwecke zu missbrauchen. Das Ziel des Kapitols: die endgültige Vernichtung der Aufständischen. Und zu denen zählt auch Gale, Katniss‘ treuer Freund aus Kindheitstagen …"
 
Inhalt:

Katniss ist zur Symbolfigur des Widerstands geworden. Nachdem sie von den Aufständischen aus der Arena befreit wurde, ist nichts mehr so wie es mal war. Die Welt steht Kopf, Peeta ist in den Fängen des Kapitols und sie muss erkennen, dass auch sie nur eine Spielfigur im Kampf gegen das Kapitol ist. Wer ist ihr Freund, wer ihr Feind? Was ist mit Peeta? Wird es ihr gelingen, Präsident Snow zu stürzen? Das turbulente Ende der Panem-Trilogie beginnt und Katniss findet sich in einem Krieg wieder, dessen Ausmaß sie nie erahnt hatte.


Meine Meinung:

Aaaaah! Es ist vorbei! Das kann doch gar nicht sein ... oder etwa doch? Irgendwie fühle ich mich ganz sentimental, wo wir dann auch schon beim Thema sind. Das Ende dieser Trilogie hat es in sich und einmal mehr bewundere ich, was Suzanne Collins hier geschaffen hat.

Zugegeben, der Anfang von "Flammender Zorn" war nicht mein Ding. Für mich wurde, besonders die Zeit in Distrikt 13, zu sehr in die Länge gezogen. Mir hat die typische Panem-Action gefehlt. Alles wirkte sehr langatmig und innerlich habe ich mich nach jeder zweiten Seite gefragt, wann es denn endlich los geht mit dem Angriff, dem Befreiungsschlag meiner liebgewonnenen Bewohner Panems.

Wo ich die Figuren schon erwähne, möchte ich einen weiteren Minuspunkt festhalten: Der Tod von liebgewonnenen Charakteren, welcher plötzlich, oft unerwartet und in zwei, drei Sätzen abläuft. Okay, im Endeffekt brauch man da auch keine ganzen Kapitel für und der Stil wirkt für mich ein wenig wie in Echtzeit (gefällt mir!), jedoch mag ich es nicht wenn meine 'Schätze' einer Geschichte in zwei Sätzen sterben und dann einfach 'weg' sind.

Das Gleiche gilt für den großen Befreiungsschlag, welches ich mir viel spektakulärer vorgestellt habe. Ich war sogar richtig geschockt, kam es mir doch so vor wie: "Bäm, das war es!"

Neben den ganzen Minuspunkten gibt es aber durchaus auch viele positive Aspekte. Wie bereits in den beiden ersten Teilen gefällt mir die Rolle der Katniss phänomenal. Sie ist eine tolle, ehrliche Frau, welche stets an ihren Werten festhält und sich dafür aktiv einsetzt. Sie ist zu allem bereit und die perfekte Wahl, um die Geschichte aus ihrer Sicht zu erzählen.

Das Ende war für mich eine Achterbahn der Gefühle. Man kann nie wissen, was auf der nächsten Seite passiert. Das ist auch gut so, hat es mir doch eine große, letzte Portion Lesespaß gebracht. Collins hat einen tollen, bildlichen Schreibstil und mein eigener, persönlicher Panem-Film ist soeben vor meinen Augen zu Ende gegangen, i like!

Dieser Teil ist Pflicht für jeden Leser, der bereits die ersten beiden Teile gelesen hat. Allen anderen Lesern empfehle ich, Teil 1 und 2 zuerst zu lesen, da dieser Teil sonst wenig Sinn ergibt und wichtige Informationen zum Verständnis fehlen.
3/5 Pandabären
Trilogie:
 
Die Tribute von Panem - Tödliche Spiele (The Hunger Games)
Die Tribute von Panem - Gefährliche Liebe (Catching Fire)
Die Tribute von Panem - Flammender Zorn (Mockingjay) 

Details:

Hardcover
430 Seiten 
ISBN: 3789132209

Samstag, 28. Januar 2012

Hörspiele: Geister-Schocker

Ich habe eine Vorliebe für Grusel-Hörspiele. Scheinbar auch für Serien, welche Heftreihen entspringen. Heute war mir danach, die Serie 'Geister-Schocker' zu archivieren. Diese Serie ist relativ neu (2009), was aber keineswegs ein Nachteil ist. Sie kommt zwar nicht an alte Sinclair-Folgen dran, dennoch stehen die Geschichten und die Produktion für sich und liefern viele Stunden Spannung und Unterhaltung. Ich selbst habe die Serie bereits mehrmals gehört - immer wieder schön.

Geister-Schocker

"Du glaubst, du bist alleine? Du fühlst dich sicher? Du möchtest nur in Ruhe dein Hörspiel genießen? Bist du bereit?" 

Die Folgen der Serie stehen jeweils für sich. Es ist zwar eine Serie, jedoch gibt es keine zusammenhängende Handlung. Das begrüße ich sehr, so kann ich mir aussuchen welches Thema ich nun hören will (Vampire, Hexen, ...) und muss mich nicht nach der zuletzt gehörten Folge richten.

Als Grundlage der Hörspiele dient die gleichnamige Romanserie. So stammt gleich die erste Folge "Bei Vollmond holt dich der Vampir" von einem Roman ab, dessen Autor jedem Fan bekannt sein dürfte: Jason Dark! Aber auch die anderen Autoren sind nennenswert: Earl Warren, Bob Collins, Markus Winter, Peter Mennigen, Thomas Tippner, A. F. Morland und Wolfgang Hohlbein.

Besonders schön finde ich die Gestaltung der Cover. Sie versprechen genau das, was die Folge liefert und erinnern mich an die alten Cover von Sinclair & Co.

Fazit:

Die Geister-Schocker Serie hält was sie verspricht. Die Folgen sind liebevoll produziert und jeder Grusel-Fan kommt hier auf seine Kosten. Einige Folgen gehören zu meinen ständigen Begleitern im Alltag, welche ich in der Folgenübersicht gesondert markiert habe.

Für Fans von: John Sinclair, Larry Brent, Gabriel Burns
Links: Romantruhe (Inhaltsbeschreibungen, Hörproben, Trailer)
Achtung: Diese Serie ist für Erwachsene (18+)!

02 - Spuk im Klippenhaus (10. April 2009)
03 - Ihr Mann, der Zombie (28. August 2009)
04 - Der Hexenjäger (30. Oktober 2009)
05 - Highway zur Hölle (8. Januar 2010)
08 - See des Grauen (7. Mai 2010)
09 - Der Höllengraf (4. Juni 2010)
11 - Die Karten des Blutes (3. September 2010)
12 - Armee des Todes (5. November 2010)
13 - Kreuzfahrt in die Hölle (3. Dezember 2010)
17 - Der achtbeinige Tod (15. April 2011)
21 - Besucher aus dem Jenseits (16. September 2011)
22 - Das Grauen aus dem Eis (21. Oktober 2011)
23 - Die Sumpfhexe (18. November 2011)
24 - Das Teufelstestament (20. Januar 2012)

Farben: Fehlt mir noch - Favorit - Besitze ich (Aktualisiert: 09.08.2012)




Dienstag, 24. Januar 2012

Erinnerung: Irmi Pembaur - Das Zauberlicht

Es gibt Bücher, die begleiten mich bereits seit frühster Kindheit. Ab und an gibt es sogar Bücher, welche bereits vor mir gelesen wurden, sogar noch bevor ich geboren wurde. Alle habe ich leider nicht mehr, jedoch möchte ich mich in Zukunft gern das ein oder andere Mal an Bücher erinnern und festhalten, welche für mich eine große Bedeutung haben. Den Anfang macht heute Irmi Pembaur - Das Zauberlicht.

Ich weiß gar nicht, wie oft ich dieses Buch gelesen habe bzw. vorgelesen bekam. Als Kind war ich fasziniert von der Geschichte und den bebilderten Handlungen. Wenn ich das Buch öffne steht dort eine kleine Widmung, ich denke von meiner Großmutter geschrieben. Die besagt, dass das Buch ein Geburtstagsgeschenk für meine Tante war, 1964! Erschienen ist es 1958 im Ensslin & Laiblin Verlag Reutlingen. Kennt ihr dieses Buch?

"Wie an jedem schönen, warmen Abend saß Veromika auch am Vorabend ihres Geburtstages auf der Stufe vor der Balkontür. "Lieber Schutzengel, bitte komm heute Nacht und bring mir meine Puppe, weil ich morgen ja Geburtstag hab!" bat sie und schlüpfte dann in ihr Bett.

Die liebe Tante Paula brachte die Puppe - am nächsten Morgen lag sie auf dem Geburtstagstisch, zusammen mit den duftenden Blumen, dem feinen Geburtstagskuchen und mit der dicken Kerze, die da brannte. Aber die kleine Veronika war krank geworden und mußte im Bett bleiben.

Man hatte vergessen, die dicke Kerze auszulöschen, und plötzlich flüsterte das Lichtlein etwas mit Puppi. Es erzählte vom Wunderland und vom Zaubertrank, der Gesundheit schenkt.

Puppi wird das Wunderland suchen, sie wird es finden und den Heiltrank ihrer Veronika bringen, und das Lichtlein Zauberschein wird sie führen und ihr helfen.

Geh mit! Vom bösen Drachen Tchiwesöb, der har nicht so heißt, wirst du hören - vieles wirst du erleben - an Hand der schönen künstlerischen Fotos und der märchenhaften Geschichte, beides von Irmi Pembaur geschaffen - und du wirst sehen, ob es Puppi gelingt, Veronika den Zaubertrank zu bringen, der sie gesund machen soll."

Ich habe ein paar der Bilder abfotografiert - sie sind so schön und liebevoll!

Samstag, 21. Januar 2012

Aktion: Wer küsst den Wolf zuerst?

Der Arena-Verlag hat zu einem Wettbewerb aufgerufen, ich habe mitgemacht und zeige nun, in diesem Post, meinen Beitrag. Für Informationen zum Wettbewerb *klick*. Die Aufgabe war es, entweder einen Blogeintrag oder ein Video zu erstellen, welches auf schöne, lustige, kreative und/oder außergwöhnliche Weise, drei Fragen beantwortet. Die drei Fragen:

1. Was gefällt dir am Rotkäppchen-Märchen?
2. Wie, glaubst du, wurde die moderne Version umgesetzt?
3. Warum willst du die erste Rezension schreiben/drehen?

Hier nun mein Beitrag:


Ein Interview



Der Wolf: Frau Rotkäppchen, wie ist es Ihnen ergangen, in der Zeit vom Märchen bis jetzt?

Frau Rotkäppchen: Erst mal möchte ich anmerken, dass es scheinbar die Ironie des Schicksals ist das wir uns heute treffen und Sie der Reporter sind. Haben Sie doch eine gewisse Ähnlichkeit mit dem Wolf von Damals.

Der Wolf: Ich? Grgrgr, niemals! Wir wissen doch beide, dass der Wolf damals gestorben ist. Schauen Sie mich doch an, mein Herz ist rein und fein, genau wie mein Fell. Was man nun nicht von allen Anwesenden behaupten kann.

Frau Rotkäppchen: Unerhört, spielen Sie etwa auf meine Kappe an, welche im Laufe der Zeit etwas verblichen ist?

Der Wolf: Ich? Grgrgr, niemals!

Frau Rotkäppchen: Sie wiederholen sich.

Der Wolf: Frau Rotkäppchen, was hat Ihnen denn an der damaligen Geschichte am besten gefallen?

Frau Rotkäppchen: Wissen Sie, ich liebe es noch heute von dem Moment zu erzählen, als meine Großmutter und ich aus dem Bauch des gefräßigen Wolfes befreit wurden und wir ihm Steine eingenäht haben. Das war wahrhaftig eine schwere Mahlzeit für ihn. Außerdem liebe ich meine rote Kappe, welche ich auch heute noch trage. Sie ist von meiner geliebten Großmutter und ja, die Liebe zwischen ihr und mir, als Enkelin, war Damals stark. Ich liebte es, meiner bettlägerigen Großmutter auszuhelfen und ihr so den Alltag zu erleichtern. Haben sie Großeltern, Jungspund?

Der Wolf: Grgrgr, mein Großvater ist von uns gegangen, er hatte Magenbeschwerden. Aber lassen sie uns weiter machen. Was glauben Sie, wie die moderne Version des Märchens umgesetzt werden wird?

Frau Rotkäppchen: Das ist schwer zu sagen.  Moderne Märchen sind etwas ganz anderes als die alten Märchen, welche ich am eigenen Leib erfahren habe. Damals war ich naiv und gutgläubig. Ich gehe davon aus, das die neue Rotkäppchen eine starke Persönlichkeit hat und sich nicht so schnell vom Wolf blenden lassen wird. Sagen sie, sind sie Single?

Der Wolf: Ich? Grgrgr, niemals!

Frau Rotkäppchen: Ihre Nase wird immer länger, Herr Wolf. Jedenfalls zeigt uns diese Tatsache, dass sie Single sind und unser heutiges Rotkäppchen lässt sich nicht von Ihnen blenden. In der heutigen Welt sind die Wölfe auch wahre Lämmer, es gibt viel bösere Buben da Draußen. Eine Anforderung ist, dass der böse Bube auch eine liebenswerte Seite haben muss – unser modernes Rotkäppchen braucht schließlich einen Deckel. Mehr kann ich dazu nicht sagen, ich muss mich überraschen lassen. Es ist wirklich schwer, alte Märchen in die moderne Welt zu holen, das überlasse ich lieber Frau Engelmann.

In der heutigen Welt sind die Wölfe auch wahre Lämmer

Der Wolf: Frau Rotkäppchen, eine letzte Frage habe ich noch: Warum wollen Sie die erste Rezension zum Buch schreiben?

Frau Rotkäppchen: Herr Wolf, ich bitte Sie; Weil ich DIE Zeitzeugin bin und es lesen will. Ich will wissen was meine Nachfolgerin auf dem Kasten hat und will mich von einem neuen Märchen verzaubern lassen. Märchen lesen hat etwas unbeschwertes, man ist sofort zurück in seine Kindheit versetzt und spürt bei jeder neuen Seite den Zauber von Damals.

Der Wolf: Frau Rotkäppchen, ich bedanke mich für das Interview. Und nun kommen Sie mal näher mein Kind, damit ich Sie besser riechen kann.

Frau Rotkäppchen: Kommen Sie näher, mein Kind, damit ich Sie besser jagen kann!!!


Kommen Sie näher, mein Kind, damit ich Sie besser jagen kann!

Donnerstag, 19. Januar 2012

Rezension: Gefangene der Dunkelheit - Karen Marie Moning

Gefangene der Dunkelheit - Karen Marie Moning
 
Wenn man die ersten drei Teile kennt, weiß man über die Art der von Moning gewählten Enden bescheid - und hat den nächsten Teil bereits parat. So erging es auch mir, der vierte Teil der Fever-Saga wurde schnell begonnen und auch dieser Teil hat mich zum Lachen, Weinen und Jubeln gebracht. Ich liebe diese Serie, von Kopf bis Fuß!






Inhalt:

Die Barriere zwischen der Welt der Menschen und der Welt der dunklen Mächte ist gefallen. Die ganze Welt befindet sich in einem katastrophalen Zustand und Mac, so scheint es, ist der Schlüssel zur Wiederherstellung. Sie will die dunklen Mächte zurück in die Unterwelt drängen und die Welt richten - wäre da nicht der Lord Master, der ihr einen gehörigen Strich durch die Rechnung macht...

Meine Meinung:

Dieses Buch schaffte es bereits auf den ersten Seiten mich zum Lächeln zu bringen. Moning schafft es, mir sogar relativ ungeliebte Charaktere sympathisch zu machen. So kann ich Barrons inzwischen wirklich gut leiden und es macht mir Spaß, ihn und Mac zu beobachten. Besonders in diesem Teil ist, das Dani hervorgehoben wird. Moning beschreibt die Gefühlswelt eines Teenagers phänomenal und ließ mich, nicht nur einmal, vor dem Buch laut lachen. "Eines Tages werde ich einem von beidem meine Jungfräulichkeit opfern."

Durch die Geschehnisse, mit denen der Leser bereits am Ende des dritten Teils konfrontiert wurde, verändert sich die Art der Geschichte. Es ist wie eine 90 Grad Drehung und dieser Teil kommt noch düsterer, noch atemberaubender und temporeicher daher, als die ersten drei Teile. Das ist ungewohnt, nimmt jedoch der Spannung nichts ab und der Lese-Spaß kommt nicht zu kurz!

In diesem Teil werden einige der offenen Fragen geklärt, jedoch erscheinen dafür mindestens zwei neue Fragen, es ist ein Fluch ... oder Segen, die Spannung wird definitiv erhalten und wer glaubte, das nach drei Teilen die Luft heraus sein müsste, wird hier eines besseren belehrt. 

Neben dem bereits bekanntem Tagebuchauszug (incl. Ergänzungen zum 4. Teil), findet der Leser diesmal Rezepte aus Dublin auf den letzten Seiten. Natürlich, ganz der Story angepasst, mit Unseelie-Fleisch. Allein die kleinen Bemerkungen, von denen sie begleitet werden, sind einfach toll!

Außerdem gibt es eine klasse Website die ich jedem Fan nur empfehlen kann: Sidhe Seers Inc
5/5 Pandabären, absoluter Favorit!
Serie:
Fever Saga #1 - Im Bann des Vampirs (Darkfever)
Fever Saga #2 - Im Reich des Vampirs (Bloodfever)
Fever Saga #3 - Im Schatten dunkler Mächte (Faefever)
Fever Saga #4 - Gefangene der Dunkelheit (Dreamfever)
Fever Saga #5 - Shadowfever (Shadowfever)

Details:

Taschenbuch
544 Seiten 
ISBN: 3548280846

Samstag, 14. Januar 2012

Neu im Regal #6

Pünktlich zur Erscheinung lag das Buch Angsthauch von Julia Crouch in meinem Briefkasten. Dieses Buch habe ich durch das Schreiben eines Leseeindrucks auf Vorablesen.de gewonnen und ich freue mich riesig! Die Leseprobe gab mir bereits einen Vorgeschmack von dem, was mich erwartet und der Klappentext gibt dies nochmals wieder:

"Ein gemütliches Cottage auf dem Land, ein Ehemann und zwei Kinder – eigentlich könnte das Leben von Rose nicht idyllischer sein. Doch dann zieht ihre Jugendfreundin Polly mit ihren zwei Söhnen bei ihr ein, und plötzlich ist alles anders. Gefährliche Unfälle häufen sich, und niemand glaubt Rose, dass die exzentrische Polly etwas zu verbergen hat. Viel schlimmer noch, jeder hält sie für verrückt. Mit dem Feind im eigenen Haus kämpft Rose bald um alles: ihren Mann, ihre Kinder, ihr Leben und ihren Verstand."

Samstag, 7. Januar 2012

Hörspiele: Dorian Hunter

Ob in der Bahn, im Bett oder beim Sport - ein Hörspiel ist immer dabei. Wobei ich eher sagen sollte, dass eine Menge Hörspiele dabei sind. Mein Player ist immer gefüllt mit Bibi, den Fragezeichen & Co. Da diese Liebe bereits seit meiner Kindheit besteht ist die Sammlung sehr groß, welche ich in dieser Rubrik sammeln und ergänzen möchte. Den Anfang macht heute: 

Dorian Hunter

Worum geht es?:
"Glauben Sie an die Existenz von übernatürlichen Dingen?" Diese Frage stellt Dorian gleich zu Beginn der ersten Folge. Gleichzeitig ist bereits dran erkenntlich, das diese Serie keinesfalls von alltäglichen Dingen handelt - sie ist mysteriös, unglaublich spannend und düster.

Dorian folgt seiner inneren Stimme und ist Teilnehmer einer "Kaffeefahrt". Bereits im Bus überschlagen sich Ereignisse: Warum ist Dorian nicht der Einzige, der 29 ist und am 14.7. Geburtstag hat? Warum treffen sich diese Männer aus China, Neuseeland und der Mongolei auf einer "Kaffeefahrt", welche in ein Dorf namens Asmoda führt? Auf der Suche nach einer Übernachtungsmöglichkeit treffen sie auf den mysteriösen Wuk, der sie in das Schloss Lethian führt. Das Schicksal ist besiegelt. "Ihr tragt es alle in euch, denn ihr seid alle aus dem gleichen Blut"

Ein toller Auftakt in eine Serie, welche zwar zusammenhängt, jedoch durchaus auch Einzeln gehört werden kann. Die Folgen ziehen zwar alle an einem Strang, jedoch gibt es immer ein alleinstehendes Abenteuer. Von dämonischen Puppen über unerklärliche Vorfälle in einem Internat - hier ist für jeden Liebhaber des Genres etwas dabei. Achtung: Diese Serie ist für Jugendliche (16+) und Erwachsene.
 
Woher kommt die Serie?: 
Dorian Hunter entstammt einer Heftromanserie, welche vom Pabel-Verlag publiziert wurde. Die Serie wurde ein unerwarteter Erfolg und inzwischen gibt es sogar eine Klassiker-Edition im Zaubermond-Verlag. 

Zuvor gab es bereits zwei Versuche, die Geschichte um Dorian als Hörspiel herauszubringen,  jeweils unter den Namen Dämonenkiller (Europa) und Dämonenkiller Edition 21 (Nocturna Audio). Jedoch erschienen von Dämonenkiller lediglich fünf Episoden, von Dämonenkiller Edition 21 nur Eine, welche inzwischen nicht mehr erhältlich ist.

Für Fans von: John Sinclair, Larry Brent, Gabriel Burns
Links: Dorian Hunter auf Folgenreich (Interviews, Videos & Co) 

03 - Der Puppenmacher (22.08.2008)
06 - Freaks (31.07.2009)
07 - Amoklauf (04.09.2009)
08 - Kinder des Bösen (13.11.2009)
13 - Wolfshochzeit (25.02.2011)
14 - Jagd nach Paris (20.05.2011)
15 - Die Teufelsinsel (26.08.2011)
16 - Der Moloch (25.11.2011)
17 - Das Dämonenauge (24.02.2012) 
18 - Kane (25.05.2012) 
19 - Richtfest (24.08.2012)
Farben: Fehlt mir noch - Favorit - Besitze ich (Aktualisiert: 09.08.2012)


Dienstag, 3. Januar 2012

Zwischen den Seiten: Gefangen in der Dunkelheit / SPOILERWARNUNG

Wenn man als Leser bereits auf den ersten Seiten innerlich quietscht und zahlreiche Eselsohren für eine spätere Review gemacht hat, dann ist das ein klasse Start in ein neues Buch. Dieser Eintrag ist meinem aktuellen Lesefutter gewidmet, dem Buch Gefangen in der Dunkelheit. Um den Text lesen zu können, welcher hinter der dicken Spoilerwarnung steckt, einfach die Stelle markieren.

!SPOILERWARNUNG!

Ich bin grade mal auf den ersten 50 Seiten und schon bin ich begeistert. Zugegeben, als ich hörte, dass Dani erst mal schreibt, hatte ich angst, dass das der Geschichte nicht gut bekommt. Aber ich habe mich getäuscht. Alleine die Tatsache, dass es Moning geschafft hat, die Gefühlswelt eines Teenagers in dieser Situation so detailgetreu wiederzugeben ist wundervoll.

Ich lache mit ihr, wenn sie von Batman spricht, der sein Spielzeug für ihre Superkräfte eintauschen würde oder wenn sie V'lane und Barrons ihre Jungfräulichkeit opfern will. Gleichzeitig trauer ich mit ihr wenn sie ihre Beziehung zu Mac beschreibt. Ab und an will ich sagen: "Es geht mir genauso!". So sehr zieht mich dieses Buch in seinen Bann.

Auf den letzten Seiten befinden sich Rezepte aus Dublin. Natürlich, ganz der Story angepasst, mit Unseelie-Fleisch. Allein die kleinen Bemerkungen, von denen sie begleitet werden, sind einfach toll. 

Montag, 2. Januar 2012

Rezension: Im Schatten dunkler Mächte - Karen Marie Moning


Im Schatten dunkler Mächte - Karen Marie Moning

Nachdem der zweite Teil verschlungen war, lag bereits dieses Buch zur Hand und schrie förmlich danach, gelesen zu werden. Die Fever-Saga stellt für mich einen Lesegenuss dar, welcher wirklich außergewöhnlich ist. Auch der dritte Teil ändert daran nichts und knüpft fließend und atemberaubend an den zweiten Teil, Im Reich des Vampirs.






Inhalt:

MacKayla Lane, 22, kurz Mac genannt und aus einem kleinen, ländlichen Ort in den Südstaaten, sinnt weiterhin nach Rache für ihre getötete Schwester Alina. Aber nicht nur sie versucht dem Mörder näher zu kommen, auch er versucht den Weg zu ihr zu finden. Erschreckend muss sie feststellen, dass niemand außer ihr das Sinsar Dubh spüren kann und sie somit für mehrere Parteien in diesem Kampf überaus Interessant ist. Zu spät erkennt Mac, das die Welt dabei ist, sich radikal zu ändern uns sie Bündnisse eingehen muss, die nicht immer zu ihren Gunsten sind.

Meine Meinung:

Der dritte Teil schließt nahtlos an den zweiten Teil, wobei der Leser auch hier wieder eine kurze Einleitung bekommt, in der vorangegangene Erlebnisse zusammen gefasst werden. Wie bereits in den ersten zwei Büchern gibt es am Ende wieder ein Glossar mit Ausschnitten aus Macs Tagebuch, welches die genutzten Begriffe kurz erklärt und ggf. durch Ereignisse in den Büchern ergänzt. Ich fand es auch ganz angenehm, am Ende nochmal drüber zu gucken und alle wichtigen Erkenntnisse nachzulesen.

Auch dieser Teil ist, wie bereits seine Vorgänger, in der Ich-Form geschrieben. Mac erzählt uns was sie sieht, hört, denkt und erlebt. Der typische Moning-Humor, welcher sich bereits in den ersten zwei Bänden zeigte, ist auch hier vertreten und: Ich liebe ihn! "...wen kümmert es, wenn meine Petunie an dem Fenster platt gedrückt wurde und alle den Akt beobachten konnten?"

Die Beziehung zwischen Mac und Barrons hängt weiterhin in der Leere und Moning rückt einfach nicht damit heraus, wer uns was Barrons ist. Mehr noch, sie verwirrt ihre Leser weiterhin und immer, wenn man denkt "Gleich wird es gelüftet!" stellt man fest: "Nein, war doch falsch." Dies schadet, glücklicherweise, der Handlung kein bisschen. Mehr noch, es setzt den Leser unter Strom  und erhält den schier unendlichen Spannungsbogen.

In diesem Teil bekommt V'lane eine größere Bedeutung. Ich mag ihn persönlich überhaupt nicht, weil ich mir von ihm einfach kein greifbares Bild machen kann. Irgendwie denke ich bei ihm immer an einen Dshini aus der Flasche und nicht an einen mächtigen Seelie-Prinz. Zum Glück halten sich die Abschnitte mit ihm in Grenzen und die prickelnde, distanzierte Beziehung von Mac und Barrons macht alles gut. Außer Barrons ist mal wieder besonders fies, da leide ich mit Mac mit.
Ein Buch, welches ich nur empfehlen kann. Ich hatte wirklich viel Spaß beim Lesen, nicht zuletzt als ich am 31.12. die letzten Seiten gelesen habe und über den Schwebezustand stolperte, welcher einfach super passte. Leser werden wissen was ich meine, mehr kann ich nicht dazu sagen ohne kräftig zu spoilern, sorry!

Außerdem gibt es eine klasse Website die ich jedem Fan nur empfehlen kann: Sidhe Seers Inc

5/5 Pandabären, absoluter Favorit!

Serie:
Fever Saga #1 - Im Bann des Vampirs (Darkfever)
Fever Saga #2 - Im Reich des Vampirs (Bloodfever)
Fever Saga #3 - Im Schatten dunkler Mächte (Faefever)
Fever Saga #4 - Gefangene der Dunkelheit (Dreamfever)
Fever Saga #5 - Shadowfever (Shadowfever)

Details:

Taschenbuch
432 Seiten 
ISBN: 3548280838

Sonntag, 1. Januar 2012

Rückblick in Büchern: Dezember 2011


    Gelesen: 


    Angefangen, Weitergelesen etc:


    Neuzuwachs: 17
    Stand SuB: 61
    Favorit: Karen Marie Moning - Im Reich des Vampirs (Fever #2)

Eigentlich habe ich drei Bücher gelesen. Ich bin bereits auf den letzten Seiten von Im Schatten dunkler Mächte, wollte jedoch erst ein wenig bloggen um dann, in der Badewanne, die letzten Seiten lesen zu können.

Flammender Zorn scheint nicht mein Freund zu werden. Ich habe zwischendurch immer mal wieder versucht, weiterzulesen, scheiter aber immer wieder. Ich liebe und lobe die beiden ersten Teile der Panem-Trilogie, der dritte Teil ist jedoch, für mich, nicht mal halb so gut. Ich bekomme keinen Zugang zur Geschichte und so werden die letzten ca. 150 Seiten wohl noch etwas schlummern.