Donnerstag, 31. März 2016

[Kindle] Lexy v. Golden, D.C. Odesza - Gefallene Mädchen #1 - Ein Vampirroman




Inhalt:

Dare  besucht seit sieben Jahren die Akademie Sankt Loryane in Frankreich. Hier wird sie ausgebildet, um nach Vollendung des 21. Lebensjahres ihrem Vampir als Blutmädchen zu dienen. Für ihre Mitschüler ist dies der sehnlichste Wunsch, glauben Sie doch, dass die Vampire sie Beschützen werden. Dare sieht in ihnen jedoch das genaue Gegenteil: Vampire terrorisieren die Menschen.  Plötzlich taucht ein Vampir in der Akademie auf und Dare wird alles dafür tun, ihm nicht ausgeliefert zu werden. Wird Dare die Flucht gelingen? Was erwartet sie in der Welt außerhalb der Akademie?

Autor:           Lexy v. Golden, D.C. Odesza
Genre:            Contemporary Fantasy/New Adult
Preis:              eBook ab 0,99 €, Buch ab 9,99 € - Kindle Unlimited verfügbar
Seiten:            390
ISBN-10:          153038012X
ISBN-13:          978-1530380121 
ASIN:               B01CA8KQGM


Meine Meinung: 

Selten hat mich ein Buch so gefesselt wie Gefallene Mädchen. Mein ganzer Ostermontag bestand aus diesem Buch, ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Somit reiht es sich in die Riege der Bücher, welche ich an einem Tag gelesen habe ein - und die kann ich mit einer Hand abzählen.

"Man sagt, kaum ein Mädchen, dass einem Vampir ausgehändigt wurde, wurde wieder gesehen." Lexy v. Golden, Gefallene Mädchen #1, S. 16

Wer sind also die Vampire, denen Dare gehören soll? Im Laufe der Geschichte lernen wir einige von ihnen kennen. Darunter Lazares, dem Zukünftigen Lord von Dare. Zusammen mit seiner rechten Hand, Milan, haben die beiden eigene, kleine Kapitel im Buch, in denen die Geschichte aus ihrer Sicht erzählt wird. Das hat der Geschichte einen wunderschönen Flair gegeben. Ich liebe es, auch mal aus der Sicht der "Bösen" zu lesen.

Dare und Milan sind meine absoluten Favoriten gewesen. Beide habe ich in mein Herz geschlossen. Generell haben mir die Figuren, die Lexy v. Golden hier erschaffen hat, wunderbar gefallen. Sie haben alle in ihre Rolle geglänzt, die Handlungen waren stimmig und nachvollziehbar.

"Seit Vampire ihre eigenen Städte gegründet haben, sich präsentieren, als wären sie etwas Gottesgleiches, etwas, das über den Menschen steht, wüten sie unter uns." Lexy v. Golden, Gefallene Mädchen #1, S.75

Vampire? Eigene Städte? Ja! Wir befinden uns zwar in der Gegenwart, jedoch sieht diese Gegenwart anders aus, als wir sie kennen. Es gibt einen Teil, in dem Vampire ihre Städte gegründet haben, in denen Furcht und Terror überwiegt, Schauplätze gnadenloser Gewalt. Es gibt aber auch Bereiche, in denen die Menschen als normale Angestellte den Vampiren dienen, z.B. als Arzt oder Koch. Ein anderer Teil der Menschheit lebt wie im 19. Jahrhundert, zu denen auch Protagonistin Dare gehört.

Es wird angedeutet, dass es Gegenden gibt, in denen die Menschen gar keine Ahnung haben, dass es Vampire gibt. Ich hoffe sehr das es dazu in einem der nächsten Teile einen längeren Teil gibt - es interessiert mich brennend, wie sich Lexy v. Golden diese Konstellation im Zeitalter der Technik vorstellt.


"Weil du im Mittelalter aufgewachsen bist, bei den sieben Zwergen hinter den sieben Bergen - wo sich Fuchs und Hase Gute Nacht sagen." Lexy v. Golden, Gefallene Mädchen #1, S. 154

An der Akademie Sankt Loryane werden die Mädchen vorbereitet, ihren Vampiren zu dienen. Die Manieren der Mädchen sind vorzüglich - jedoch leben sie hier wie im 18. Jahrhundert und völlig isoliert. Es gibt weder Elektrizität, noch Elektronik und abgeholt werden sie in einer Kutsche.

Für die Mädchen ist das völlig normal, sie kennen nur diese Lebensweise. Was also passiert, wenn Dare das erste Mal ein Auto sieht? Ein Bad? Licht, was über eine Glühbirne kommt? Besonders die Teile, in denen Dare erklärt bekommt, wie alltägliche Dinge funktionieren, haben mich das ein- oder andere Mal zum Lachen gebracht. Lexy v. Golden hat es geschafft, diese Situationen nicht ins Lächerliche zu ziehen - sie sind auf eine ganz charmante Art und Weise im Buch integriert.

Fazit:

Gefallene Mädchen von Lexy v. Golden ist definitiv eines meiner Jahreshighlights 2016. Ich kann es kaum erwarten, bis Teil 2 erscheint. Die Geschichte war einfach SO gut! Wenn ihr Contemporary Fantasy, zusammen mit New Adult und Vampiren, nicht abgeneigt seid, dann kann ich euch das Buch nur ans Herz legen. Von mir bekommt es 5 Pandabären.


5/5 Pandabären

Links:

Lexy v. Golden @ Facebook 
Website von D.C. Odesza (Lexi v. Golden)
Mehr Fantasy von Lexy v. Golden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen